Mini-Löschanlage für elektrische Geräte - degesa-2018

degesa - deutsche gesellschaft für eigentumsschutz
Sie erreichen uns telefonisch +49 (0)30 84 41 49 80 oder über unsere Kontaktseite
Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)30 84 41 49 80 oder über unsere Kontaktseite
Direkt zum Seiteninhalt

Mini-Löschanlage für elektrische Geräte

Sicherheitsanwendungen > Löschanlage
Angetrieben durch die große Verbreitung regenerativer Energien und die Entwicklung elektrischer Antriebstechniken im Fahrzeugbereich wurde in den letzten Jahren ein erheblicher Fortschritt bei den elektrischen Speichermedien hinsichtlich deren Kapazitäten und Leistungen erreicht.
blauer Container zur EnergiespeicherungMit Hilfe der heutigen Batterietechnik ist man nun in der Lage größere Energiespeicher zu bauen, die nicht nur zur Stromnetzstabilisierung sondern auch zur Speicherung ungenutzter elektrischer Energieen auf dem Primärregelleistungsmarkt geeinget sind.

Als Speicherausführungsform hat sich hierbei der Lithium-Ionen-Akku durchgesetzt, da dieser sich durch seine hohe spezifische Energie auszeichnet, thermisch stabil ist und nur einen geringen Memory-Effekt unterliegt.
Symbol Brandwarnung BatterieDa Lithium als Metall sehr reaktionsfreudig und leicht brennbar ist, ist im Umgang mit dem Stoff Vorsicht geboten. Werden Li-Ionen-Zellen über- bzw. unterladen oder hohen Temperaturen ausgesetzt, werden hohe Energiemengen freigesetzt und Sauerstoff gebildet.

Die hieraus entstehende hohe Wärmeenergie führt zu einer Entstehung leichtbrennbarer Gase. Wird der Flammpunkt des Gases überschritten, brennt die Li-Ionen-Zelle. Ein solcher Brand lässt sich nur schwer löschen.

Auf keinen Fall darf mit Wasser gelöscht werden! Auch Löschversuche mit speziellen Metallbrandlöschern (Feuerlöscher Klasse D) können erfolglos bleiben, da Li-Ionen-Zellen den zum Brand benötigten Sauerstoff selbst erzeugen.
Waschmaschine, Geschirrspüler, Fernseher, PCs …. dies sind nur ein paar der elektrischen Geräte, die in jedem Haushalt stehen. Auch in der Industrie werden zahlreiche Geräte eingesetzt. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie stellen eine erhöhte Brandgefahr, beispielsweise durch einen technischen Defekt, dar. Jeder 3. Brand weltweit wird durch ein elektrisches Gerät verursacht.

Eine innovative Weltneuheit mindert das Risiko eines Brandes in diesen Geräten - das E-Bulb.
Was genau ist ein E-Bulb?

E-Bulb LöschampullenEin E-Bulb ist ein mit dem Löschmittel Novec 1230 gefülltes Glasröhrchen, das sich durch seine geringe Baugröße auszeichnet. Auf dem Glasgehäuse befindet sich eine leitende Beschichtung, über die eine Stromversorgung für das betreffende Gerät geführt werden kann.

Nicht viel größer als ein Fenisicherung bietet es die Möglichkeit, möglichst nahe an brandgefährdeten Bauteilen plaziert zu werden. Das E-Bulb detektiert Entstehungsbrände schnell und zuverlässig z. B. direkt auf der Leiterplatte - „dem Ort des Geschehens“ solcher Brandherde.

Basierend auf der milliardenfach bewährten, weltweit zertifizierten Wirkungsweise von Thermo Bulbs in Sprinklern, platzt die Löschampulle beim Erreichen einer definierten Umgebungstemperatur. Das darin enthaltene 3M™ NOVEC™ Löschmittel wird freigesetzt und geht sofort in einen gasförmigen Zustand über, entzieht dem Feuer die Wärme und stoppt so die Verbrennungsreaktion.

Es löscht den Brandherd in der Regel schlagartig. Durch das Zerbersten des Glases wird auch die leitende Oberfläche der Löschampulle zerstört und unterbricht daraus resultierend dauerhaft die Stromzufuhr. Ein Wiederentzünden des Feuers wird damit verhindert.
+49 (0)30 84 41 49 80
+49 (0)30 84 41 49 88(fax)
info@degesa.de
degesa - deutsche gesellschaft für eigentumsschutz mbh
Gardeschützenweg 113
12203 Berlin
Zurück zum Seiteninhalt